SardinienHunde

Hilfe für verlassene, misshandelte oder vernachlässigte Hunde

Wir sind

Zwei engagierte Tierschützerinnen aus Bern, die Tierschutz als eine internationale und Rassen unabhängige Hilfeleistung ansehen. Bei unseren Besuchen in Sardinien haben wir immer wieder die grosse Not der Hunde gesehen, als Welpen ausgesetzt oder als Strassenhunde dahinvegetierend.

Aus der Schweiz unterstützen wir – wie bereits erwähnt - in enger Zusammenarbeit mit dem deutschen Verein SardinienHunde das Tierheim „Rifugio I Fratelli Minori“ in Olbia. 



                                     Katrin Sedlmayer                                 Katja Rätz


Wir haben beide Hunde aus dem Rifugio adoptiert und kümmerten uns - soweit es uns möglich ist - um Pflegehunde, kennen die Situation vor Ort sehr gut und fliegen mindestens
 einmal pro Jahr – bei Bedarf auch häufiger – nach Sardinien. 


Haben Sie Fragen, möchten Sie den Hunden helfen oder interessieren sie sich für einen Hund, dann schreiben Sie uns. Wir antworten so schnell wie möglich.


Spendenaufruf

Im Rifugio in der LIDA hoffen ein paar Handicap-Hunde auf Unterstützung. Sie kosten dem Verein viel Geld, weil dieser die benachteiligten Hunde gesondert finanziert. Insbesondere die medizinischen Kosten läppern sich zusammen. 

Als Beispiel sehen sie sich doch bitte Lea an. Sie ist blind und braucht weitere medizinische Betreuung. Abgemagert wurde sie ins Rifugio gebracht und soll noch einen schönen Lebensabend verbringen dürfen. Bitte helfen Sie uns mit einer einmaligen oder wenn möglich mit monatlichen Spenden.

Der Link für Lea

https://www.sardinienhunde.org/2-chance/handicap-hunde/lea/